Unsere Prozessen von Kokillegießen bis zum fertigen Teil

Robotertechnik

Mehr als 20 installierte Roboter sind in den Bereichen Kernherstellung, Kokillegießen, Waschen und mechanische Bearbeitung bei Jydsk Aluminium Industri installiert. Die Installation in den Prozessen, die Inbetriebnahme, das Programmieren und Optimieren erfolgt durch unser hausinternes Expertenteam. Damit erreichen wir eine größtmögliche Flexibilität und sichern unser Know-how.

Simulation der Fertigungsprozesse

Bereits in der Angebots-und Projektierungsphase kommen unsere Simulationswerkzeuge zum Einsatz bezüglich Kokillegießen. Wir können mehr als 25 Jahre Erfahrung bei der Anwendung computergestützter Simulationssoftware nachweisen. Seit rund 20 Jahren kommt die Software MAGMAsoft zum Einsatz. Die Untersuchung bezieht sich auf: Porositätenbildung, mechanische Eigenschaften, optimales Layout der Gusswerkzeuge, optimierten Projektverlauf, Stresssimulation - Verwindungen im Bauteil.

Sandkerne (Coldbox-Verfahren)

Zur Herstellung komplexer Innengeometrien eines Bauteils, ist der Einsatz von Sandkernen unvermeidbar. Vor dem Abguss eines Bauteiles werden entsprechend bauteilbezogene Sandkerne in eine Kokillenform platziert. Die Sandkerne bilden nach dem Abguss Hohlräume ab, oder formen komplexe Hinterschnittgeometrien, die mit einem bloßen Kokillenwerkzeug nicht herstellbar wären.

Die Herstellung der Sandkerne erfolgt in unserem Haus mit semi- oder vollautomatischen Coldbox-Kernschiessanlagen der Firma Laempe. Sehr komplexe Kerngeometrien werden durch die Herstellung von mehreren Sandkernen und das anschließende Zusammenfügen dieser Sandkerne erstellt. Das Zusammenfügen erfolgt über eine spezielle Klebeverbindung mittels entsprechender Lehren. Die zusammengefügten Kerne werden als Kernpaket bezeichnet. Alle Sandkerne werden mit einem Kern-Schlichtebad behandelt. Dies ermöglicht eine Verringerung des Putzaufwandes nach dem Prozess Gießen, aber vor allem wird die Oberflächenqualität wesentlich positiv beeinflusst.

Kernschmelze & Metallbehandlung

JAI verfügt über 3 Schmelzanlagen mit einer Gesamtkapazität von 4 Tonnen pro Stunde.

Das geschmolzene Aluminium wird veredelt, um die gewünschten Eigenschaften und die korrekte Gussqualität zu erreichen.Die Herstellung der Schmelze wird ständig überwacht und analysiert, um die korrekte Legierungsqualität durch den kompletten Prozessfluss von Schmelze, Transport der Schmelze, Warmhalteofen bis zum eigentlichen Gießprozess zu sichern.

Unsere Standardlegierungen sind:

  • AlSi7Mg En AC-42100 (blau)
  • AlSi10Mg EN AC-43000 (gelb)
  • AlSi12 EN AC-44100 (schwarz)

Wärmebehandlung

12 vollautomatisch Barcode-gesteuerte Härteöfen stellen die Wärmebehandlung nach T6 und T64, oder nach Kundenwunsch sicher. Eine gezielte Wärmebehandlung, ermöglicht die Verbesserung der mechanischen Materialeigenschaften eines Bauteiles.


Kokillengießen

JAI hat mehr als 30 Kokillengießmaschinen im Einsatz. Diese sind aufgeteilt in stationäre, semi-manuelle sowie vollautomatische Kippgießzellen mit integriertem Entkernen.

Röntgenprüfung

In der Anlaufphase wird die Gussqualität mittels Röntgenprüfung überprüft und sichergestellt. Im Serienprozess werden prozessbegleitende Röntgenprüfungen bei Jydsk Aluminium Industri durchgeführt, diese nach spezifischen Kundenansprüchen. 

Unsere Röntgenanlage ist ein 14 Bit Röntgensystem mit CT Funktion und 225 kV Röntgenröhren. Teile bis max. 1500 mm können in der Anlage analysiert werden.

Bearbeitung

Die mechanische Bearbeitung der Bauteile erfolgt auf CNC-Maschinenzentern.

Im Haus Jydsk Aluminium Industri sind mehr als 21 CNC Bearbeitungsmaschinen im Einsatz – sowohl Dreh-, kombinierte Dreh-/Fräsmaschinen als auch horizontale, vertikale und 5-Achsen CNC Bearbeitungsmaschinen. Die Produktionsprozesse in der mechanischen Bearbeitung werden durch Robotertechnik unterstützt. Die Integration von Robotern stellt Bestückung, automatische Entgratung, Entnahme und Waschen, sowie SPC-Kontrolle sicher.

Reinigen/ Waschen der mechanisch bearbeiteten Bauteile

Das Reinigen/ Waschen der mechanisch bearbeiteten Bauteile erfolgt bei Jydsk Aluminium Industri nach den spezifischen Kundenforderungen, mittels spezieller Reinigungsmaschinen.

Druck- und Dichtheitsprüfung

18 Druck-und Dichtigkeitsprüfanlagen sind bei JAI im Einsatz, mit der Möglichkeit verschiedener Verfahren:

Druck- und Dichtheitsprüfung mit Helium

Druckprüfung mit Luft bis 25 Bar und einer nachfolgenden Dichtheitsprüfung mit Helium bis 17 Bar.

Dichtheitsprüfung mit Helium

Dichtheitsprüfung unter Vakuum mit Helium.

Druckabfallverfahren

Die Leckrate eines Bauteils, wird durch eine Druckabfallmessung bestimmt

Als Medium kommt Luft zum Einsatz.

Die Ermittlung erfolgt nach vom Kunden bestimmter Parameter.

Druck- und Dichtheitsprüfung mit Luft und unter Wasser

Ein Bauteil, abgedichtet mit bauteilbezogenen Verschlusselementen und gefüllt mit Luft (bis 3 Bar), wird in ein Wasserbad gesenkt.

Durch ein sogenanntes Blasenverfahren, werden Leckagen am Bauteil ermittelt.

Kundenvorgaben bestimmen das anzuwendende Auswerteverfahren.

Montage

Je nach Kundenwunsch, erfolgt an bestimmten Bauteilen eine Vormontage, um Produktionsprozesse bei Kunden zu vereinfachen und zu beschleunigen. Über Jahre entwickelte Expertise, ermöglicht JAI einen reibungslosen Ablauf der Prozesse - von Einkauf bis abgeschlossener Vormontage.

Schweißprozesse

Komplexe Teilegeometrien bedingen eine Herstellung der Bauteile durch Schweißprozesse. Die Entwicklung und Anwendung dieser Prozesse, stellt für das JAI-Expertenteam kein Problem dar. Eine Produktion von kompletten Einheiten als eine Kombination von Kokillengussteilen auf geschweißten Platten, Profilen oder Schweißen von mehreren Kokillengussteilen ist möglich. Im Haus JAI kommen verschiedene Schweißverfahren zur Anwendung. Dies zum Teil mit Einsatz der Robotertechnik, TIG-Verfahren und MIG-/ MAG-Verfahren.

Oberflächenbehandlung

Oberflächenbehandlungsverfahren, welche im Haus JAI zur Anwendung kommen sind wie folgt:

Vorbehandlung

  • Alkalische Reinigung
  • Klarchromatierung (Chrom 3)
  • Chromfreie Chromatierung (E-Clip 4600)
  • Schleuderreinigung (primär Edelstahl-Medien)

Oberflächenbehandlung

  • Pulverlackierung
  • Wirbelsinterung (Rilsan)
  • Nasslackierung mit wasserbasierten Lacken
  • 2K- Nasslackierung

Anodisieren 10-20 mµ